Sinfonisches Blasorchester


Das sinfonische Blasorchester (SBO) der Tomburg Winds setzt sich aus mehr als 65 Jugendlichen und Erwachsenen zusammen. Es ist als Projektarbeit organisiert, bei der auch die Eltern und Musiker stärker in die Planung, Organisation und Durchführung der gesamten Orchesterarbeit mit einbezogen werden.

Zweimal im Jahr, im Frühjahr und im Herbst, werden die zwei Projektphasen eines Jahres mit einem großen Orchesterkonzert abgeschlossen. Das Orchester tritt ferner bei Stadtfesten, Benefizveranstaltungen und anderen Veranstaltungen der Gemeinden auf und beteiligt sich regelmäßig bei nationalen und internationalen Wettbewerben. Interessante Orchesterfahrten und Freizeiten runden das attraktive Angebot ab.

Folgende Festivals und Wettbewerbe wurden vom Sinfonischen Blasorchester erfolgreich besucht:

  • 2006 – 2012 Wettbewerb Musizierende Jugend im Rhein-Sieg-Kreis (D)
  • 2008 Intern. Jugendfestival in Schwäbisch Hall (D)
  • 2009 Landesmusikfest Rheinland Pfalz in Neustadt an der Weinstraße (D)
  • 2010 Intern. Jugendbläserfestival MidEurope in Schladming (AU)
  • 2011 Landes-Orchesterwettbewerb Nordrhein-Westfallen in Paderborn (D)
  • 2012 Bläserwettbewerb BW-Musix Balingen (D)
  • 2013 Intern. Festival & Wettbewerb Flicorno d´Oro in Riva del Garda (I)
  • 2014 Landesmusikfest NRW in Soest (D)
  • 2015 Intern. Wettbewerb in Brixen Südtirol (I)
  • 2016 Intern. Jugendbläserfestival MidEurope in Schladming (AU)
  • 2017 Bläserwettbewerb BW-Musix Balingen (D)

Musikalische Leitung: Adi Becker – Adi Becker studierte Jazz- und Popularmusik an der Hochschule für Musik in Köln bei Jiggs Whigham, Adrian Mears, Henning Berg und Ansgar Striepens. Er ist seit 1998 festes Mitglied und Posaunist der Big Band der Bundeswehr und arbeitet darüber hinaus als Solist, Studiomusiker, Arrangeur und Bandleader. Unter seiner Leitung spielen/spielten die Aachen Big Band, das Jazzorchester Rheinland-Pfalz, die Big Band Convention Köln sowie internationale Topsolisten wie Bob Mintzer, Jiggs Whigham oder Bobby Shew. Er selbst spielte unter anderem mit Albert Mangelsdorff, Michael Brecker, Buddy de Franco, Dave Liebman, sowie Künstlern aus der Unterhaltungsmusik wie Heino, Bill Ramsey, Neuser, Brings, Captain Jack, Bläck Fööss und vielen anderen mehr. Seine Konzertreisen führten ihn in unzählige Länder und verschiedene Kontinente. Viele seiner Schüler waren Preisträger bei Musikwettbewerben wie Jugend jazzt. Mehr Infos auf www.adibecker.de

 

Stv. musikalische Leitung: David M. Witsch – Seit 2017 ist David Witsch als stv. musikalischer Leiter des sinfonischen Blasorchesters bei den Tomburg Winds. Seine Dirigentenlaufbahn begann er beim Ausbildungsorchester der Musikfreunde Fidelia Wormersdorf, ehe er als Dirigent den Musikverein Bad Hönningen übernahm. Derzeit leitet er das Haupt- und Aufbauorchester des Lohmarer Blasorchesters. Bereits während der Schulzeit legte Witsch das C-Examen für Kirchenmusik im Erzbistum Köln ab, ist seitdem als Organist der Ev. Kirchengemeinde Rheinbach tätig, leitet den Posaunenchor und begleitet konzertant an Klavier und Orgel. Nach dem Abitur absolvierte er seinen Wehrdienst beim Musikkorps der Bundeswehr in Siegburg. Anschließend folgten Studienabschlüsse an der Universität Bonn in Philosophie, an der Musikhochschule Köln in Tonsatzpädagogik, Hörerziehung und Musikwissenschaft sowie der Erwerb von Lehrbefähigungen für Tonsatz, Gehörbildung und Saxophon. Bereits seit seinem Studium hat Witsch Lehraufträge an den Universitäten Bonn und Köln, der Hochschule für Musik und Tanz Köln sowie der Hochschule Macromedia für angewandte Wissenschaften inne.

Probenzeit:
Freitag, 17:30 bis 20:00 Uhr

Probenort:
Grundschule Sürster Weg,
Sürster Weg 10,
53359 Rheinbach